Hintergrund und Personen

Pauenhof, 2018 (Foto: AK)

Was ist Meditation, was ist Zen, wie fange ich an?
Willkommen sind alle Interessierten, auch Erfahrene aus anderen Traditionen, mit uns -im Anfängergeist- regelmäßig zu üben.
In geeigneter Umgebung bieten wir die Möglichkeit, unter Anleitung zu praktizieren,
mit Unterstützung erfahrener Praktizierender und Lehrer.

Pauenhof, 2018 (Foto: AK)

Historie
2004 lernte Anne Krickeberg (Mitgründerin, derzeit 1. Vorsitzende) die Praxis der Zenbuddhistischen Meditation (Zazen) durch Schüler von Philip Kapleau („Die drei Pfeiler des Zen“) kennen. Seitdem praktiziert sie regelmäßig, nahm als Schülerin von Roshi Sante Poromaa und Roshi Kanja Odland jährlich an 3-4 Sesshins teil und war auch darüber hinaus im vereinseigenen Zenzentrum bei Stockholm.
2006 gründete sie zusammen mit Dr. Peter Auhagen, Markus Stein und Stefan Schmitt ein Zendo in Köln-Ehrenfeld, das 2010 nach Nippes zog. 2016 gründeten wir einen Verein, der den Status der Gemeinnützigkeit erhielt und gingen 2018 wieder nach Ehrenfeld.
Seit 2018 arbeitet die Gruppe zusätzlich mit Lehrern in Deutschland zusammen, wie z.B. bei Veranstaltungen im buddhistischen Zentrum am Niederrhein, dem Pauenhof.

Angebot
MusikerInnen und Therapeuten des Naadyoga und der Intuitiven Musik stellen ihre Fähigkeiten auf Anfrage in den Dienst der Gruppe. Anne Krickeberg erweiterte ihren Hauptberuf der Musik um eine Weiterbildung zur MBSR- und Yogalehrerin und vertiefte die Erfahrungen zusammen mit Markus Stockhausen und weiteren KollegInnen im Rahmen der Intuitiven Musik. Naadyoga / das Yoga des Klangs erforscht die Gruppe in einer sehr alten musiktherapeutischen Tradition bei Prof. Surinder Singh.

Pauenhof, 2018 (Foto: AK)